Kompetenz für Seilkonstruktionen – Innovation im Dialog

Torsten Frank 05.06.2008 im IDZ BerlinSeit Jahrzehnten planen und bauen wir die besten Seilkonstruktionen für Spiel- und Sportplätze. Der nicht-sichtbare Teil unserer Arbeit – nämlich der theoretische – besteht aus Diskussionen, Forschung und steter Weiterentwicklung:

Wie müssen Seile optimal aufgebaut sein? Wie sind die Normvorgaben für Spielplatzgeräte anzuwenden? Welche Fallräume sind bei Seilspielgeräten notwendig und welche Untergrundmaterialien sind geeignet? Welchen Einfluss hat der Seildurchhang auf die Schnittkräfte? Wie kann die kindliche Entwicklung durch Seilspielgeräte gefördert werden?

So legen wir schon seit vielen Jahren Wert auf einen regen Austausch mit Architekten, Studenten und Planern.

Für uns stellt die theoretische Beschäftigung mit räumlichen Seilkonstruktionen und allen anderen Aspekten unserer Arbeit die Grundlage für die Qualität und Innovationskraft dar, für die wir bekannt sind.

So entstehen praktische neue Anwendungen mit hohem technischen, künstlerischen und architektonischen Anspruch – seit der Erfindung des Spiel-Raumnetzes durch Conrad Roland im Jahre 1971.

Für uns ist der Wissenstransfer rund um diese faszinierenden Konstruktionen eine wichtige Aufgabe, der wir uns mit Begeisterung widmen. In der Seilakademie bündeln wir diese Aktivitäten in Seminaren, Kongressen, Ausstellungen und anderen Veranstaltungen.

Diese Website für Planer, Architekten und Studenten bildet die ideale Ergänzung zu unseren Veranstaltungen und zur persönlichen Kontaktpflege. Wir werden unseren Internetauftritt kontinuierlich weiterentwickeln und freuen uns dabei auf einen konstruktiven Dialog mit unseren Besuchern.

Dipl.-Ing. Torsten Frank
LEITER DER SEILAKADEMIE